Vor Partie gegen Sandhausen : Tim Walters HSV-Motto: Geduld haben und unberechenbar werden

Avatar_shz von 10. September 2021, 15:08 Uhr

shz+ Logo
Trainer Tim Walter will, dass seine Mannschaft unberechenbar wird, „dass die Last auf viele Schultern verteilt wird und wir nicht zu greifen sind“.
Trainer Tim Walter will, dass seine Mannschaft unberechenbar wird, „dass die Last auf viele Schultern verteilt wird und wir nicht zu greifen sind“.

Als Tabellenzehnter geht der HSV in den sechsten Spieltag. Erst ein Spiel wurde gewonnen. Schon kommen die ersten Zweifel am Weg des Vereins in dieser Saison auf. Trainer Tim Walter fordert Geduld für seine Spielidee.

Hamburg | Sticheleien vom Investor, Diskussionen um Transferpolitik und Spielstil, ein mäßiger Saisonstart und Ärger um Zuschauerzahlen – doch Tim Walter gibt sich unerschütterlich. Der Trainer des Zweitligisten Hamburger SV lässt sich äußerlich von der chronischen Unruhe um den Traditionsverein nicht beeindrucken. Der 45-Jährige spricht beinahe begeistert v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen