Niederlage gegen Osnabrück : Wie geht es weiter beim „unaufsteigbaren“ HSV?

Avatar_shz von 17. Mai 2021, 08:03 Uhr

shz+ Logo
Enttäuschung nach dem Spiel: Jan Gyamerah und Bakery Jatta (HSV).
Enttäuschung nach dem Spiel: Jan Gyamerah und Bakery Jatta (HSV).

Keine Relegation, kein Trainer, kein Geld: Der HSV steht nach der Niederlage in Osnabrück wieder vor einem Neuanfang.

Hamburg | Nicht einmal Club-Legende Horst Hrubesch hat den Hamburger SV vor dem nächsten Desaster bewahren können. Schon nach seinem zweiten Spiel als Kurzzeit-Trainer seines Herzensverein steht fest, dass der HSV auch eine vierte Saison Mitglied der 2. Fußball-Bundesliga sein wird. „Natürlich tut es weh. Aber eins müssen wir ganz klar sagen: Wir hatten es a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen