Ex-HSV-Trainer im Interview : Daniel Thioune: „Etwas von unseren Ideen bleibt beim HSV“

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 21:52 Uhr

shz+ Logo
Kein Blick zurück im Zorn: Daniel Thioune (links) musste den HSV verlassen, sein Assistent Merlin Polzin bleibt.
Kein Blick zurück im Zorn: Daniel Thioune (links) musste den HSV verlassen, sein Assistent Merlin Polzin bleibt.

Der ehemalige HSV-Trainer äußert sich im Interview erstmals nach seiner Freistellung.

Osnabrück | Genau 300 Tage nach seiner Unterschrift unter einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 beim Hamburger SV wurde Daniel Thioune am vergangenen Sonntag freigestellt. Am Montag verabschiedete sich der 46-Jährige Fußballlehrer von der Mannschaft und dem Trainerteam, danach zog er sich zurück, um zur Ruhe zu kommen. Weiterlesen: Hrubesch übernimmt: Wie er den...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen