Erste Runde im DFB-Pokal : 5:3 gegen TuS Erndtebrück: HSV müht sich in die nächste Runde

Hamburgs Pierre-Michel Lasogga im Zweikampf mit Admir Terzic vom TUS Erndtebrueck.

Hamburgs Pierre-Michel Lasogga im Zweikampf mit Admir Terzic vom TUS Erndtebrueck.

Zwei Lasogga-Tore sorgten für einen Vorsprung, doch die Gastgeber konnten punkten.

shz.de von
18. August 2018, 20:32 Uhr

Der Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat im DFB-Pokal mit etwas Mühe die zweite Runde erreicht. Beim Oberligisten TuS Erndtebrück gewann der HSV am Samstag 5:3 (2:1). Der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga traf nach dem zwischenzeitlichen 2:2 zweimal (64. und 66. Minute). Den Gastgebern gelang zwar der Anschlusstreffer zum 3:4, doch Neuzugang Orel Mangala sorgte für die Entscheidung (90.).

Ohne Probleme kam der FSV Mainz 05 weiter. Der Erstligist siegte bei Erzgebirge Aue trotz 87-minütiger Unterzahl 3:1 (1:0). Moussa Niakhaté sah nach drei Minuten wegen einer Notbremse die Rote Karte. Der SV Sandhausen siegte bei RW Oberhausen souverän 6:0 (2:0).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen