Aus für „Hamburg, meine Perle“ : HSV schafft seine Hymne ab

shz+ Logo
Lotto King Karl sang vor jedem Heimspiel die Kult-Hymne live.

Lotto King Karl sang vor jedem Heimspiel die Kult-Hymne live.

Künftig wird es keine wiederkehrenden Liveauftritte mehr geben, so Klubchef Bernd Hoffmann.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 17:30 Uhr

Hamburg | Der Hamburger SV bricht mit seinen Traditionen. In der neuen Saison der 2. Fußball-Bundesliga wird die HSV-Hymne „Hamburg, meine Perle“ nicht mehr erklingen. Der Vorstandvorsitzende Bernd Hoffmann sagte a...

gbarHum | reD amgrebHru SV cithbr tim seneni ertdi.aniTon In red unene Snoias erd .2 FasgaBnßl-eluibudl driw die nHSymeHV- „,Hamugbr nemei erel“P ithnc mhre negernli.k Dre aoevtozVnrsestrdndi ednBr nmHnofaf gtsae ma tgsoDnear:n

irW ndis umz susShlc mno,ekemg asds asd die,L dsa sun vleie ehrJa egelttbei ,hta ni edr aeuklnelt toitnuSai tuparbheü thcin hmre zmu HSV dun zu uneerrs tHguanl pat .ss

ainsgBl rwude sad Lied ovr mejde pemseliiH von ttLoo Kngi lKar sgn.nuege riW„ sseinw um tootL Kign rsalK cetßairlohdenure ntsdeVieer rfü ned HSV, dnu ich deenkab hcmi ehrchzli rüf otLost tAeftruti ebi nuenser mleiHn,ei“spe sgeta Hfo.namfn nitfKüg drwi es eeink dkrneirednwheee ttaiirvLetufe eeng.b

In edn enchätsn aTegn widr uahc eid orundStiah bbg.uaeta esDie tetha bsi zum tbsgAie red reargumHb 2081 die reDua red tZngBigeiesiuldkaeröuhg- ,gaigeetnz ahndca eid enZipastne dre enneeistsVxezri sed 8718 tngedüeergn ulbs.C Nu„n sti rde itpunZkte eemg,knmo an med wir lclnhhiita ndu ploesenlr inee engunrräeVd cmth,neö“ ategs ma.fnHfon eiD nhatiodoSws llso rtbietbüreea wde.rne

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen