2. Bundesliga : HSV-Coach Tim Walter erwartet keine Rostocker Schützenhilfe

Avatar_shz von 14. Mai 2022, 05:12 Uhr

shz+ Logo
dcx_process_dpa_weblines_wireq_story_createmediaimportjobs-7kz5pp9kb01bsvfo45t.jpeg
Trainer Tim Walter von Hamburg steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.

HSV-Coach Tim Walter erwartet im Saisonfinale der 2. Fußball-Bundesliga keine Schützenhilfe durch den bereits vor dem Abstieg geretteten Nordost-Rivalen FC Hansa Rostock. „Jeder ist Sportler genug und will gewinnen, das erwarten wir auch von den Rostockern. Wir erwarten nicht, dass jemand uns irgendetwas schenkt“, sagte der 46 Jahre alte Coach des Hamburger SV am Freitag mit Blick auf das Match am Sonntag in Rostock (15.30 Uhr/Sky). „Wir wollen gewinnen, wissen aber, dass Hansa ein starker Gegner ist. Aber wir wollen dieses Brett bohren und unsere Hausaufgaben erledigen.“

Die Ausgangslage ist klar: Siegt der HS...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen