zur Navigation springen

sh:z-Fußballsommer : HSV am Donnerstag zu Gast in Leck

vom

Am Himmelfahrtstag spielt der Hamburger SV im Nordfrieslandstadion Leck ein Testspiel gegen eine nordfriesische Auswahl um den „Nospa-Cup“.

Klassenerhalt geschafft – jetzt präsentieren sich die Fußballer des Hamburger SV ihren Fans in Nordfriesland. Am Himmelfahrtstag (13 Uhr) bestreitet der Bundesliga-Dino im Nordfrieslandstadion Leck ein Testspiel gegen eine nordfriesische Auswahl um den „Nospa-Cup“.

Karten im Vorverkauf gibt es in den sh:z-Ticketcentern, online unter shz.de/fußballsommer sowie den Filialen der Nord-Ostsee-Sparkasse Leck, Bredstedt und Niebüll. Die Stadionkassen sind ab 11 Uhr geöffnet.

Wochenlang haben die fleißigen Helfer des MTV Leck um dieses Spiel gezittert. Immer wieder mussten sie mit dem HSV hoffen und bangen. Erst mit dem Klassenerhalt ist alles in trockenen Tüchern: Der Hamburger SV kommt am Donnerstag (Himmelfahrt) ins schmucke Nordfriesland-Stadion und trifft dort um 13 Uhr auf eine Nordfriesland-Auswahl, die sich heute Abend im Stadion zu einem ersten Training trifft. „Wir haben die stärksten Spieler aus dem Kreisgebiet nominiert“, sagt Organisator Jens Iwersen, der zusammen mit Rainer Olhöft aus der MTV-Vorstandsriege die Fäden zusammen hält. Trainiert und betreut wird die Auswahl von Malte Köster und Sven Johannsen.

Voraussetzung für das HSV-Gastspiel war das Vermeiden der beiden Relegationsspiele. Als am Sonnabend in Hamburg der Schlusspfiff ertönte, war der Jubel in dem nordfriesischen Städtchen groß. Sofort setzten sich die Organisatoren zusammen, um letzte Vorbereitungen zu treffen. „Gerechnet haben wir - ehrlich gesagt - nicht mehr mit der Austragung des Spiels. Aber jetzt packen wir es an. Wir haben ja nur drei Tage Zeit“, sagt Jens Iwersen.

Ausschlaggebend für die Zusage des Hamburger SV war auch der vorzügliche Zustand des Rasens im Nordfriesland-Stadion. HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer hatte sich bei einer Fahrt nach Sylt von einem „perfekten Rasen“ überzeugen können. „Wir freuen uns nach dem Klassenerhalt auf den Abstecher nach Nordfriesland. Die Stimmung bei uns ist gut,“ ließ Wehmeyer gestern wissen.

Der HSV wird die Nacht vor dem Spiel im Hotel „Strandgut“ in St. Peter-Ording verbringen und von dort weiter nach Leck reisen.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2017 | 18:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen