2. Bundesliga : Trainer-Frage: Tim Walter wird neuer Holstein-Kiel-Coach

Tim Walter trainierte zuletzt die Regionalliga-Vertretung des deutschen Meisters FC Bayern München.

Tim Walter trainierte zuletzt die Regionalliga-Vertretung des deutschen Meisters FC Bayern München.

Der 42-Jährige hat nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben.

shz.de von
24. Mai 2018, 20:26 Uhr

Kiel | Tim Walter wird neuer Trainer von Holstein Kiel. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Donnerstagabend mit. Der 42-Jährige hat nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben. „Mit Tim haben wir unseren Wunschtrainer verpflichten können, der unser Konzept, junge Spieler zu fördern und zu entwickeln, voll mitgeht“, sagte Holsteins Geschäftsführer Wolfgang Schwenke in einer Pressemitteilung. Das Gleiche teilte der Verein über Twitter mit:

 

Tim Walter tritt die Nachfolge von Markus Anfang an, der zu Kiels künftigem Ligarivalen 1. FC Köln wechselt. „Die Ausgangslage ist nicht einfach. Aber nach sehr guten Gespräche mit den Verantwortlichen und Mitarbeitern des Clubs habe ich den Eindruck gewonnen, dass wir gemeinsam die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen werden“, sagte Kiels neuer Coach. Walter trainierte zuletzt die Regionalliga-Vertretung des deutschen Meisters FC Bayern München, dessen B-Jugend er im Spieljahr 2016/2017 zum deutschen Meistertitel führte.

Umbruch in der Holstein-Mannschaft

Der neue Coach der „Störche“ tritt ein schweres sportliches Erbe an. Nach dem in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg verpassten Bundesliga-Aufstieg muss die Holstein-Mannschaft einen Umbruch einleiten. Leistungsträger wie Marvin Ducksch, Rafael Czichos, Dominick Drexler und Kingsley Schindler sind heiß umworben.

Wie Zweitliga-Liga-Torschützenkönig Ducksch, der beim FC St. Pauli unter Vertrag steht, sind auch Tom Weilandt (VfL Bochum) und Aaron Seydel (FSV Mainz 05) bislang nur ausgeliehen. Bundesligist Werder Bremen und der dänische Meister FC Midtjylland sollen den 27 Jahre alten Offensivspieler Drexler umwerben.

Mannschaftskapitän Czichos wird mit Anfangs neuem Club, dem 1. FC Köln, in Verbindung gebracht. Zudem ist Kiels sportlicher Leiter Ralf Becker beim Bundesliga-Absteiger Hamburger SV als Sportvorstand im Gespräch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen