zur Navigation springen

3. Liga : Holstein Kiel setzt Positiv-Serie mit 1:1 in Würzburg fort

vom

Das letzte Auswärtsspiel der Saison beenden die Störche mit einem Unentschieden.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2016 | 15:52 Uhr

Würzburg | Fußball-Drittligist KSV Holstein Kiel hat im letzten Auswärtsspiel der Saison am Samstag ein 1:1 (1:0)-Unentschieden bei den Kickers Würzburg erkämpft. Steven Lewerenz (31. Minute) erzielte vor 8776 Zuschauern das Tor für das Gäste-Team von Trainer Karsten Neitzel, das nun schon acht Spiele in Serie ungeschlagen ist. Marco Haller (81.) traf für die Hausherren, die trotz des verpassten Sieges die Qualifikation für die Aufstiegsrelegation perfekt machten.

Vor prächtiger Kulisse hatten die Kieler in der ersten Halbzeit zum passenden Zeitpunkt die richtige Antwort auf die Startoffensive der Würzburger. Lewerenz netzte an seiner einstigen Wirkungsstätte auf Vorlage von Marc Heider zu seinem elften Saisontreffer ein.  In der Folge hatten die Kieler zunächst zwar mehr vom Spiel. Die vom einstigen Bundesliga-Profi Bernd Hollerbach trainierten Kickers, die vor einem Jahr noch in der Regionalliga spielten, bewiesen aber Moral und wurden belohnt. Haller traf mit einem straffen Schuss von der Strafraumkante ins rechte Eck zum letztlich verdienten Ausgleich.

„Wir haben über 90 Minuten gut gestanden. Unterm Strich können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein“, sagte Uwe Stöver, Holsteins Geschäftsführer Sport.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen