zur Navigation springen

2. Bundesliga : Holstein Kiel nach 3:0 über den VfL Bochum wieder Tabellenführer

vom

Die Störche dominierten das Spiel und hätten auch noch höher gewinnen können.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2017 | 15:21 Uhr

Holstein Kiel rockt weiter die 2.Fußball-Bundesliga. Der Aufsteiger hat am Samstag mit einem völlig verdienten 3:0 (2:0) über den VfL Bochum wieder die Tabellenführung übernommen. Manuel Riemann (22. Minute/Eigentor), Rafael Czichos (42.) und Dominick Drexler (68.) erzielten vor 10.201 Zuschauern im Kieler Holstein-Stadion die Tore für den Aufsteiger zu dessen dritten Heimsieg. Die Gäste beendeten das Spiel nach der Gelb-Roten Karte für Offensivmann Johannes Wurtz in der 71. Minute wegen wiederholten Foulspiels mit nur zehn Mann.

Der starke Auftritt beeindruckte auch Kiels Trainer Markus Anfang. „20 Minuten lang war es ausgeglichen. Durch das Tor haben wir einen Schub bekommen und hätten schon zur Pause klarer führen können. Kompliment an meine Jungs: In der zweiten Halbzeit haben sie richtig guten Fußball gespielt“, sagte der 43-Jährige im Pay TV-Sender „Sky“.

In einer von beiden Teams offensiv geführten Partie konnten sich die Hausherren, bei denen Verteidiger Patrick Herrmann nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder in der Startelf stand, zunächst nicht wie erhofft in Szene setzen. Zwingende Gelegenheiten entsprangen ihren Bemühungen nicht, weil Bochum früh störte und die Kieler Mittelfeldreihe nicht zur Entfaltung kommen ließ.

Selbst die erste Chance, die zum Führungstreffer führte, war eigentlich keine. VfL-Keeper Riemann konnte eine Rückgabe seines Verteidigers Danilo Soares nicht kontrollieren und schob den Ball zum Entsetzen seiner Kollegen ins eigene Tor.  Das Glückstor verlieh den Aktionen der „Störche“ mehr Sicherheit.

Keine vier Minuten nach dem 1:0 hätte Bochums sonst so sicherer Rückhalt den Ball beinahe ein weiteres Mal aus dem eigenen Netz holen müssen, aber der 16 Meter-Schuss von Holsteins Mittelstürmer Marvin Ducksch strich über das Gehäuse. Kapitän Czichos machte es besser, als er kurz vor dem Pausenpfiff eine Ecke aus Nahdistanz zu seinem ersten Treffer in Liga zwei über die Linie bugsierte.

Mit dem 2:0 im Rücken waren die Hausherren nach dem Wiederanpfiff klar dominierend und hätten die komfortable Führung früh ausbauen können. Riemann aber machte seinen fatalen Fauxpas mit starken Paraden wett. Beim dritten Gegentor durch Drexler war Bochums Nummer eins machtlos. Für den erneut herausragenden Kieler Regisseur war es bereits sein fünfter Saisontreffer.

Der Liveticker zum Nachlesen:

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen