zur Navigation springen

Holstein Kiel im DFB-Pokal : Ansturm auf neues Seekarten-Trikot legt Fan-Shop lahm

vom

Das „Föhrde“-Trikot darf Holstein Kiel zum DFB-Pokalspiel tragen. Doch es gibt nur 1900 Stück der Sonderedition.

von
erstellt am 18.Okt.2017 | 13:31 Uhr

Holstein Kiel | Im DFB-Pokal-Spiel gegen Mainz 05 am 24. Oktober spielt Zweitligist Holstein Kiel in einem besonderen Trikot. Darauf zu sehen: Die Seekarte der Kieler Förde aus dem Jahr 1900. In dem Dress wollten die Störche eigentlich die ganze Saison über in der Liga spielen, aber die Deutsche Fußball-Liga lehnte das Design ab. Doch in der zweiten Runde des DFB-Pokals werden die Norddeutschen mit diesem Motiv auflaufen können. Am Mittwoch startete der Verkauf im Online-Shop. Doch die Nachfrage war so groß, dass die Webseite zweitweise zusammenbrach.

Der Verein entschuldigte sich bei seinen Fans via Facebook:

Mittlerweile funktioniert der Shop wieder, das Trikot ist allerdings nur noch in Kindergrößen verfügbar.

Das besondere an dem Trikot: Der Klub ließ auf die Vorderseite eine alte Seekarte der Kieler Förde um 1900 drucken (Förde wurde zu damaliger Zeit tatsächlich mit „H“ geschrieben). Doch die DFL verbot das Trikot. Beim Ligaverband vertritt man die Ansicht, dass es sich bei dem Logo um ein nicht erlaubtes Bild handelt und nicht um ein Design-Element. Also erklärte sie den Trikot-Entwurf für nichtig. Trikotsponsor Puma bietet zum DFB-Pokalspiel 1900 Exemplare dieser Sonderedition zum Verkauf an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen