Seit zehn Spielen ungeschlagen : Holstein Kiel startet Rückrundenauftakt gegen Sandhausen in Bestbesetzung

Der Flügelspieler Kingsely Schindler gehört in Kiel zum Stammpersonal.
Kingsley Schindler steht wieder im Kader.

Mittelfeldspieler Kingsley Schindler ist wieder gesund und kann spielen. Danach geht es für das Team in den Urlaub.

Avatar_shz von
15. Dezember 2017, 15:28 Uhr

Kiel | Spitzenreiter Holstein Kiel kann in die Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim SV Sandhausen in Bestbesetzung starten. Auch Mittelfeldspieler Kingsley Schindler, der in der Hinrunde in allen Partien in der Startelf gestanden hat, wird zum Kader gehören. „Er war diese Woche zwei Tage krank, ist aber nun wieder an Bord. Ansonsten fehlt außer den Langzeitverletzten niemand“, sagte Trainer Markus Anfang am Freitag.

Die Kieler sind zwar seit beachtlichen zehn Ligaspielen ungeschlagen, die vergangenen vier Begegnungen konnten sie aber auch nicht gewinnen. „Wir müssen uns auf die gegebenen Platzverhältnisse einstellen. Meine Mannschaft besitzt die Variabilität, um darauf zu reagieren“, sagte Anfang vor dem Gastspiel der stärksten Offensive der Liga bei der besten Defensive. Sandhausen hat bislang erst 17 Gegentore kassiert, zwei davon beim 2:2 im Hinspiel zum Saisonauftakt in Kiel.

Mit dem Spiel in der Kurpfalz endet für die „Störche“ ein unvergleichliches Fußballjahr mit dem Aufstieg und der grandiosen Hinrunde in der 2. Bundesliga. „Nach dem Spiel geht es direkt in den Weihnachtsurlaub. Dort können alle einmal abschalten und Zeit mit der Familie verbringen“, sagte Anfang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker