SHFV-Pokal : Holstein Kiel im Finale: 2:0-Erfolg über VfR Neumünster

Ab durch die Mitte: Bodo Bönigk (VfR) setzt sich gegen die Kieler Manuel Schäffler (l.) und Marc Heider durch.
Foto:
Ab durch die Mitte: Bodo Bönigk (VfR) setzt sich gegen die Kieler Manuel Schäffler (l.) und Marc Heider durch.

Sensation, Fehlanzeige. Holstein Kiel spielt am 29. Mai im SHFV-Pokal-Endspiel. Nur der Gegner fehlt noch.

shz.de von
26. März 2015, 08:35 Uhr

Glanzloser Favoritensieg des Zweitliga-Aspiranten: Erwartungsgemäß sind die Fußballer von Holstein Kiel ins SHFV-Pokal-Endspiel eingezogen. Die „Störche“ besiegten gestern Abend den VfR Neumünster mit 2:0 (1:0) und treffen nun voraussichtlich am 29. Mai in Lübeck auf den Sieger der Partie SSV Güster gegen den VfB Lübeck.

Der abstiegsbedrohte Regionalligist aus Neumünster zeigte vor 2447 Zuschauern im Holstein-Stadion eine ansprechende Leistung und machte dem Drittligisten das Leben schwer. In der ersten Hälfte ging die KSV durch Patrick Breitkreuz in Führung (35.), im zweiten Durchgang erhöhten die Kieler dann – ebenfalls durch Breitkreuz – auf 2:0 (61.). Ein Aufbäumen des VfR blieb danach aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen