Spiel in Bremen : Hertha BSC: Weiser und Lustenberger droht Ausfall

Hertha-Coach Pal Dardai muss einige Ausfälle kompensieren.
Hertha-Coach Pal Dardai muss einige Ausfälle kompensieren.

Hertha-Trainer Pal Dardai muss für das nächste Bundesligaspiel gegen Werder Bremen möglicherweise ohne Mitchell Weiser und Fabian Lustenberger planen.

shz.de von
24. Januar 2018, 13:17 Uhr

Beide Berliner Fußballprofis plagen sich mit muskulären Problemen im Oberschenkel und konnten auch am Mittwoch nicht trainieren. U21-Europameister Weiser könnte rechts in der Abwehrkette durch den Slowaken Peter Pekarik ersetzt werden. Der Schweizer Routinier Lustenberger (29) hatte zuletzt in der Innenverteidigung stabil gespielt. Ersatzkandidat ist der 20 Jahre alte Jordan Torunarigha.

Die Stammkräfte Karim Rekik in der Abwehr und Rune Jarstein im Tor fehlen dem Berliner Fußball-Erstligisten weiter wegen Verletzungen. Wie schon beim jüngsten 1:1 gegen Borussia Dortmund wird am Samstag Thomas Kraft das Tor hüten. Eine spezielle Partie steht für den Ex-Bremer Davie Selke an. «Gegen Werder ist es das einzige richtig emotionale Spiel für mich», bemerkte Selke am Mittwoch. Der 23-jährige Stürmer war von 2013 bis 2015 in Bremen und wurde dort zum Bundesligaspieler.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert