Bundesliga : Heldt kämpft für Köln-Coach Gisdol und gegen Taktik-Kritik

Avatar_shz von 21. Februar 2021, 12:11 Uhr

shz+ Logo
Kölns Sportchef Horst Heldt (l) stellt Trainer Markus Gisdol nicht infrage.
Kölns Sportchef Horst Heldt (l) stellt Trainer Markus Gisdol nicht infrage.

Der 1. FC Köln hatte sich etwas nach oben gearbeitet, nun steckt er wieder tief im Abstiegskampf. Der direkte Abstiegsplatz ist nur noch vier Punkte weg, und nun geht es zu den Bayern. Sportchef Horst Heldt stellt Trainer Markus Gisdol und dessen Taktik aber nicht infrage.

Köln | Horst Heldt wirkte ungewohnt gereizt. Der Sportchef des 1. FC Köln kämpfte am Morgen nach der ernüchternden 0:1-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart mit Vehemenz gegen Untergangs-Stimmung im Umfeld. Vor allem aber gegen Kritik an der taktischen Ausrichtung von Trainer Markus Gisdol und gegen die Deutung, es gebe in dieser Hinsicht einen möglichen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert