Australiens Debütant : Youngster Arzani nach WM-Debüt: «Jesus, das ist cool»

Der Australier Daniel Arzani ist der jüngste teilnehmende Spieler der Weltmeisterschaft in Russland. /AAP
Der Australier Daniel Arzani ist der jüngste teilnehmende Spieler der Weltmeisterschaft in Russland. /AAP

Der jüngste WM-Spieler Daniel Arzani ist wenige Tage nach seinem WM-Debüt für Australien immer noch überwältigt von der Erfahrung.

shz.de von
18. Juni 2018, 13:59 Uhr

«Es war irgendwie surreal», sagte der Angreifer über seine Einwechselung bei der 1:2-Niederlage gegen Frankreich am Samstag. «Das Außergewöhnliche wird zum Gewöhnlichen. So als ob man in den Park geht und da sind plötzlich Antoine Griezmann und Paul Pogba. Das verliert ein bisschen den Glanz, wenn man sich daran gewöhnt.»

Mit 19 Jahren ist der im Iran geborene Fußball-Profi der jüngste Spieler bei dem Turnier in Russland. «Jesus Christus, das ist ziemlich cool», sagte Arzani im Teamquartier der Australier in Kasan, nachdem er für seine erste Pressekonferenz auf dem Podium Platz genommen hatte.

Arzani hatte erst kurz vor dem Turnier in der australischen Nationalelf debütiert, der Kurzeinsatz zum WM-Auftakt gegen Frankreich war das dritte Länderspiel des Youngsters.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert