WM-Momente : WM 82: Tante Evis Farbfernseher

shz_plus
Toni Schumacher streckt Patrick Battiston (Frankreich, re.) nieder.

Toni Schumacher streckt Patrick Battiston (Frankreich, re.) nieder.

Live im Stadion oder am TV? Gejubelt oder geweint? In dieser Rubrik schildern die Mitglieder unserer Redaktion ihre unvergesslichen WM-Momente.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
14. Juni 2018, 16:47 Uhr

Mein Vater schlägt mit der flachen Hand auf die Oberseite unseres Fernsehers. Ein Mal, zwei Mal, ganz viele Male. Er wirkt beunruhigt, denn der gewünschte Effekt stellt sich nicht ein. Das Bild flackert u...

Jetzt registrieren, um shz+ Artikel zu lesen

Mit shz+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über shz+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter shz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

eiMn aVert gcählts tim der lecnhaf nHda afu ied erbtieOse urneses eenhFs.ersr inE ,aMl zwei M,la gazn eilev lMae. rE irwtk ietnugbuh,r endn dre gwescetnüh eEtffk ttlesl shic thicn ien. asD Blid klefrtca udn hstarcu nohc ,rimem eid ,e„utaphdamrt“eorRe die ossnt mmeir deegnrwii neornttkiuif aht – eheut etgarsv .esi

ecegrsAuneht theu.e sE sti n,gsortDnea rde 8. liuJ 1298, rkzu vor 02 Uh.r Es ist eni ebeesrdorn ,Tga ni gut ernei tendSu tfnfeer calDhsnedtu und echariknrF mi anfableliH der lblFMßuW-a dfnn.ueiaera chI bin amlsad escsh Jerah lta und ned Tänern .hean Viölgl uz tecRh, nnd:e cIh tehta so nlaeg gtt,eebtle bsi mniee tEelnr mri hvsrceenrp,a ihc dreüf sad eilSp nov Agnnfa sib Ende seneh – udn ttzje sa.d

därenhW nmei Vatre weerit mti erd rihdreölB ftkmä,p ath mneie tureMt neei esrh uget edeI. iSe mmtni den rrT,öleenehof tählw, krält slael ieötNg dun tkünderve: „rWi ehnafr uz Tnaet .vE“i Das sti neei attsniafehcs N.hrathcic ileW es bei natTe Evi memri seillegg dnu tüecmiglh t.is nI diemes illeezepns lalF bear ocnh iciheg:trw eWil aTnte iEv – sandre asl rwi – ibertes etis aJhrne neein bferaeFenrsrh a.ht ohcN auzd ,enine red iewnnaeifrd ekfntir.utnio

riW nspeginr sni t,ouA ndsi chons fnüf unneitM stepär ma .Zlie cIh afdr auf edm iehTpcp eizt,ns nzag dtchi rov emd engirsei nersFhee.r mMaa dnu apPa idsn a,d nmei eoßrrg eBdrr,u aOm und a,Op Teant udn Onk,el ieenm needbi soi.nuCs sE idwr hgt,ecla jtbgelu,e c,segnireh f.mtshpcegi cIh nib kine cehnbiss müed, ihc retsar nangebt afu ned miil.rscdhB ndU e,hes chua enwn mir ads adslma cntih ssuwbet ,sit wei oihecgephrtstcS rcgesenbieh :wrdi uecmhcSrhsa rltabseu Folu an Bnsiot,tat die h:g3ürun1F- edr oFeszrann ni edr guänelgVnr,er enRmeggmui zmu ,2:3 ihrsceF per krczlüeerFliah mzu 3:3 – dnu ndna sscueHbrh edrhnncesedtei refrfTe mi lEmßercetisee,fhn dre asd pepyanHd in edr N„ahct nov Sa“illev tg.ielebes

Es rwa isedre ,gaT an edm ihc dme blulFßa neaellrfv .nbi rhSice ,chau iwel cih iense erd eaktnrsktäepsul iSlW-peeM llera iZeetn mrbttilee ht.eta erbA cnho lvie erhm, wile das Dmhmerruu msmtite – edr Or,t ied hcnene,sM erd nbsrF,farehree eid hserciteVog.ch Ich iewß srie,ch udn chi eribhcse se hoen emWuh:t So refnguad,e so n,freüllde os atßrrggio ewi in dieesr aNthc eib etaTn Eiv dwir shci nei uFeslbliplßa für hcmi eni iederw ühenafn.l

zur Startseite