Ehemaliger DFB-Teamchef : Völler: «Riesige Chance, den Titel zu verteidigen»

Rudi Völler coachte die DFB-Auswahl bei der WM 2002.
Rudi Völler coachte die DFB-Auswahl bei der WM 2002.

Der frühere Teamchef Rudi Völler glaubt an eine erfolgreiche Titelverteidigung der DFB-Elf und hält die aktuelle Auswahl für noch stärker als das Weltmeister-Team.

shz.de von
06. Juni 2018, 07:34 Uhr

«2014 haben alle davon gesprochen, dass noch nie eine europäische Mannschaft in Südamerika eine WM gewonnen hat. Wir haben es trotzdem geschafft. Jetzt sprechen alle davon, dass seit 1962 niemand mehr den Titel verteidigt hat. Auch das wird mal wieder passieren. Und wir sind stark genug, das zu schaffen», sagte Völler in einem Interview des Nachrichtenportals t-online.de.

Im Vergleich zur Fußball-WM in Brasilien vor vier Jahren seien «einige Teams stärker geworden», sagte der 58-Jährige und nannte unter anderem die Brasilianer. «Aber: Auch unsere Mannschaft ist stärker als vor vier Jahren», betonte Völler. «Wir haben eine riesige Chance, den Titel zu verteidigen.»

Der ehemalige Stürmer und heutige Geschäftsführer Sport beim Bundesligisten Bayer Leverkusen wurde 1990 unter Franz Beckenbauer als Spieler Weltmeister, 2002 stand er als Teamchef mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes im Finale gegen Brasilien (0:2).

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw bestreitet am Freitag in Leverkusen den letzten WM-Test gegen Saudi-Arabien. Am 17. Juni steht in Moskau gegen Mexiko das erste WM-Spiel an. Weitere Vorrundengegner sind Schweden (23. Juni) und Südkorea (27. Juni).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert