Die WM-Teilnehmer : Teamporträt: Kroatien

Die kroatische Fußball-Nationalmannschaft. /AP
Die kroatische Fußball-Nationalmannschaft. /AP

Welches Potenzial die Kroaten haben, beweist das Champions-League-Finale. Gleich drei Kroaten stehen am 26. Mai in den beiden Final-Teams: Luka Modric und Mateo Kovacic bei Real Madrid, Dejan Lovren beim FC Liverpool. Sime Vrsaljko gewann mit Atletico Madrid die Europa League.

shz.de von
04. Juni 2018, 09:33 Uhr

Hinzu kommen Stars wie Ivan Rakitic vom FC Barcelona oder Mario Mandzukic von Juventus Turin, die beide früher in der Bundesliga spielten.

«Wir werden zum sechsten Mal in Folge einen Champions-League-Sieger haben», sagte Nationaltrainer Zlatko Dalic stolz: «Das zeigt die Qualität der kroatischen Mannschaft und erlaubt uns, mit Optimismus in die WM zu gehen.»

In Frankfurts Pokal-Held Ante Rebic, Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen), Andrej Kramaric (1899 Hoffenheim) und Marko Pjaca (FC Schalke 04) gehören vier Bundesliga-Spieler zum vorläufigen Aufgebot. Auf die Frage, ob Kroatien die Überraschung der WM wird, antwortete Kramaric im «kicker»: «Das hätten wir schon bei der EM werden können.» Als Gruppensieger vor Spanien verloren die Kroaten im Achtelfinale gegen den späteren Europameister Portugal nach Verlängerung. Und diesmal? «Wenn wir die Gruppe überstehen, ist alles möglich», sagte Kramaric.

FACTBOX:

Trainer: Zlatko Dalic
Star: Luka Modric (Real Madrid)
WM-Teilnahmen: 5
größter WM-Erfolg: Dritter 1998
Bilanz gegen Deutschland: 2-1-5
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert