WM-Kader : Teamporträt: Das kann man von Dänemark bei der WM erwarten

Die dänische Fußball-Nationalmannschaft. /SOPA via ZUMA Wire
Die dänische Fußball-Nationalmannschaft. /SOPA via ZUMA Wire

Die Dänen haben sich erst in den Playoffs für die WM qualifiziert. Ein Spieler könnte der große Star der WM werden.

shz.de von
12. Juni 2018, 15:01 Uhr

Mit einem 5:1 in Irland lösten die Skandinavier zum fünften Mal in ihrer Geschichte das Ticket für eine Fußball-Weltmeisterschaft. Und der Kantersieg in Dublin hat das Team um Topstar Christian Eriksen mutig gemacht. „Ich will nicht nur drei Spiele machen und dann die Koffer packen“, sagte der künftige Dortmunder Thomas Delaney, dessen 20-Millionen-Euro-Wechsel aus Bremen gerade über die Bühne gegangen ist. „Wir fahren sehr bescheiden dorthin, weil wir ein kleines Land sind, aber die Erwartungen sind natürlich hoch“, sagt der Halb-Amerikaner.

Kader Dänemark

Kasper Schmeichel (Leicester), Frederik Ronnow (Brondby), Jonas Lössl (Huddersfield), Simon Kjaer (Sevilla), Mathias Jorgensen (Huddersfield), Andreas Christensen (Chelsea), Henrik Dalsgaard (Brentford), Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Jens Stryger Larsen (Udinese), Jonas Knudsen (Ipswich), Christian Eriksen (Tottenham), Lasse Schone (Ajax), Michael Krohn-Dehli (Deportivo La Coruna), Thomas Delaney (Werder Bremen), William Kvist (FC Copenhagen), Lukas Lerager (Bordeaux), Andreas Cornelius (Atalanta), Kasper Dolberg (Ajax), Martin Braithwaite (Bordeaux), Nicolai Jorgensen (Feyenoord), Pione Sisto (Celta Vigo), Viktor Fischer (FC Copenhagen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig)

 

Am Sonnabend geht es für die junge DBU-Auswahl los: Gegen Peru soll eine guter Start her, bei einem Sieg ginge es am zweiten Spieltag gegen Australien wohl schon um eine Vorentscheidung. Mindestens das Achtelfinale soll es sein, was bei den Gruppengegnern zu dem am dritten Spieltag Mitfavorit Frankreich gehört, realistisch erscheint. Doch insgeheim träumen die Dänen vom Viertelfinale, das sie bislang erst einmal vor 20 Jahren bei der WM in Frankreich erreichten. Im vergangenen Jahr feierten sie das 25. Jubiläum ihres legendären EM-Coups von 1992, vielen Dänen schwebt eine Sensation in diesem Geiste vor.

Die Hoffnungen der sportbegeisterten Dänen trägt besonders Eriksen auf seinen Schultern, der mit seinen drei Toren im Playoff-Rückspiel maßgeblichen Anteil an der Qualifikation hatte. Der Offensivspieler von Tottenham Hotspur ist der Dreh- und Angelpunkt im Team von Trainer Age Hareide. Aus der Bundesliga stehen neben Delaney noch der Gladbacher Jannik Vestergaard und Yussuf Poulsen von RB Leipzig im Aufgebot. „Wir wollen ein bisschen was reißen“ kündigte Vestergaard an, der mit Simon Kjaer (FC Sevilla, früher Wolfsburg) die Innenverteidigung bildet. Allrounder Andreas Christensen (FC Chelsea, früher Gladbach) muss um einen Platz in der Viererkette kämpfen. Im Tor steht mit Kasper Schmeichel (Leicester City) ein großer Name.

Bundesliga-Stallgeruch haben auch Flügelstürmer Nicolai Jörgensen und Viktor Fischer. Auf den nicht fitten „Lord“ Nicklas Bendtner verzichtet Hareide.

FACTBOX:

Trainer: Age Hareide
Star: Christian Eriksen (Tottenham Hotspur)
WM-Teilnahmen: 5
größter WM-Erfolg: Viertelfinale 1998
Spitzname: Danish Dynamite
Bilanz gegen Deutschland: 8-4-15
Spieltermine Peru: 16. Juni, 18 Uhr
Australien: 21. Juni, 14 Uhr
Frankreich: 26. Juni, 16 Uhr
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert