Die WM-Teilnehmer : Teamporträt: Argentinien

Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft. /AP
Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft. /AP

Es könnte Lionel Messis letzte Chance zur Vollendung sein. Er braucht diesen Triumph, er will ihn, diesen Titel: Fußball-Weltmeister. 31 Jahre alt wird Messi bei der WM in Russland. Seine Generation ist in die Jahre gekommen.

shz.de von
04. Juni 2018, 09:34 Uhr

Dennoch steht und fällt in der Albiceleste alles mit Messi. Er war es auch, der den Vizeweltmeister vor der Blamage bewahrte, erstmals seit 38 Jahren eine WM-Endrunde zu verpassen.

Denn es sah ganz schlecht aus für den 16-maligen Endrunden-Teilnehmer Argentinien. Nach dem verlorenen Finale von Rio 2014 gegen die deutsche Mannschaft übernahm Gerardo Martino den Trainerposten von Alejandro Sabella. Nur zwei Jahre, dann kam Egardo Bauza, der nicht mal ein Jahr schaffte. Im Juni übernahm Jorge Sampaoli, Argentinier, der mit Chile bei der Copa America 2015 sein Heimatland im Finale bezwungen hatte. Doch auch unter Sampaoli musste Argentinien um die WM-Teilnahme bangen, erst ein Messi-Dreierpack beim finalen 3:1 in Ecuador brachte Gewissheit.

Russland soll nun Messis Bühne werden. 2006 in Deutschland an Deutschland im Viertelfinale gescheitert, 2010 in Südafrika im Viertelfinale an Deutschland gescheitert, 2014 im Finale an der DFB-Mannschaft. Messis WM-Traum: Der Kampf gegen ein WM-Trauma.

FACTBOX:

Trainer: Jorge Sampaoli
Star: Lionel Messi (FC Barcelona)
WM-Teilnahmen: 17
Größter WM-Erfolg: Weltmeister 1978, 1986
Bilanz gegen Deutschland: 10-5-7
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert