Gruppe B : Tabellenrechner: Ein Trio mit Hoffnungen

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo beim Training. /AP
Portugals Superstar Cristiano Ronaldo beim Training. /AP

Ein Trio aus Spanien, Portugal und dem Iran kann vor den letzten Spielen der Gruppe B noch das Achtelfinale erreichen.

shz.de von
24. Juni 2018, 10:02 Uhr

Die beiden Favoriten besitzen die beste Ausgangslage. Doch vor allem zwischen Spanien, das am Montag (20.00 Uhr) in Kaliningrad auf Marokko trifft, und Portugal vor dem Duell mit dem Iran in Saransk könnte auch das Los entscheiden.

SPANIEN (4:3 Tore, 4 Punkte) kommt weiter

- bei einem Sieg oder Unentschieden gegen Marokko.

- bei einer Niederlage gegen Marokko, wenn der Iran gegen Portugal verliert.

- bei einer Niederlage mit einem Tor Unterschied gegen Marokko, wenn der Iran unentschieden gegen Portugal spielt und danach weniger oder gleich viele geschossene Tore hat.

- bei einer Niederlage gegen Marokko, wenn Portugal höher gegen den Iran verliert. Wenn Spanien und Portugal mit dem gleichen Ergebnis verlieren, würde anschließend die Fairplaywertung und danach das Los entscheiden.

PORTUGAL (4:3 Tore, 4 Punkte) kommt weiter

- bei einem Sieg oder Unentschieden gegen den Iran.

- bei einer Niederlage gegen den Iran, wenn zugleich Spanien höher gegen Marokko verliert. Wenn Portugal und Spanien mit dem gleichen Ergebnis verlieren, würde anschließend die Fairplaywertung und danach das Los entscheiden.

IRAN (1:1 Tore, 3 Punkte) kommt weiter

- bei einem Sieg gegen Portugal. - bei einem Unentschieden gegen Portugal, wenn Spanien gegen Marokko mit mindestens zwei Toren Unterschied verliert. Sollte Spanien mit einem Tor Unterschied verlieren, bräuchte Iran ein sehr hohes Unentschieden, um noch auf die größere Anzahl geschossener Tore zu kommen.

MAROKKO (0:2 Tore, 0 Punkte) ist bereits ausgeschieden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert