Vor Spiel gegen Senegal : Rückkehr von Polens Abwehrchef Glik weiter offen

Polens angeschlagener Verteidiger Kamil Glik trainiert für seinen Einsatz bei der WM. /PAP
Polens angeschlagener Verteidiger Kamil Glik trainiert für seinen Einsatz bei der WM. /PAP

Der Zeitpunkt der Rückkehr von Polens Abwehrchef Kamil Glik bei der Fußball-WM in Russland ist weiter unklar.

shz.de von
17. Juni 2018, 10:45 Uhr

«Kamil arbeitet jeden Tag mehrere Stunden lang. Er trainiert sogar, wenn das Team sich nach dem Training erholt. Sein Einsatz im Spiel gegen Senegal ist weiter offen», sagte Co-Trainer Bogdan Zajac im polnischen WM-Quartier in Sotschi.

Der 30 Jahre alte Verteidiger der AS Monaco war überraschend mit zum Turnier nach Russland gefahren, obwohl er an der Schulter verletzt ist. Für ihn hatte Bundesliga-Profi Marcin Kaminski vom VfB Stuttgart aus dem Kader weichen müssen. Die Polen bestreiten ihr erstes WM-Spiel am 19. Juni in Moskau gegen Senegal.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert