Fussball-WM 2018 : Reisen Sie virtuell zu den WM-Stadien in Russland

Das Fischt-Stadion in Sotschi.

Das Fischt-Stadion in Sotschi.

Vom Baltikum bis zum Ural reichen die Spielstätten der Fußball-WM 2018. Die Stadien und Orte im Überblick.

shz.de von
13. Juni 2018, 12:08 Uhr

Moskau | Von der Exklave Kaliningrad an der Ostsee bis nach Jekaterinburg, Russlands Tor nach Sibirien am Ural-Gebirge: Wer bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli alle Spielorte besuchen will, bekommt einen Eindruck von der kulturellen und historischen Vielfalt des Gastgeberlandes. Wichtigster Schauplatz ist die Hauptstadt Moskau mit ihren zwei WM-Stadien. Sehen Sie hier die Austragungsorte im Überblick und fliegen Sie im Video virtuell zu den Stadien:

Die Stadien der Fußball-WM 2018

Luschniki-Stadion Moskau

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe Startbild: dpa/Denis Tyrin

Sotschi-Stadion

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 TerraMetrics / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe Startbild: dpa/Artur Lebevev

Kasan-Arena

 

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Marius Becker

Spartak-Stadion Moskau

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Marcus Brandt

 

Sankt-Petersburg-Stadion

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 TerraMetrics / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Dmitri Lovetsky

Jekaterinburg-Stadion

 

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Anton Basanaev

Kaliningrad-Stadion

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 TerraMetrics / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe Startbild: dpa/Marius Becker

Nischni-Nowgorod-Stadion

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018, Startbild: dpa/Marius Becker

Rostow-Stadion

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe / Image © 2018 TerraMetrics, Startbild: dpa/Marius Becker

Samara-Arena

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Yuri Strelets

 

Mordwinien-Arena

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Yuri Strelets

Wolgograd-Arena

Video: Google Earth / Image Landsat / Copernicus / Data SIO / NOAA / U.S. Navy / NGA / CEBCO / Image © 2018 CNES / Airbus / Image © 2018 DigitalGlobe, Startbild: dpa/Dmitriy Rogulin

 

Anmerkung zur Anzahl der Zuschauer in den Stadien: Die FIFA gibt die Brutto-Kapazitäten für die Stadien an. Die endgültige maximale Zuschauerzahl ist nach Angaben des Weltverbands voraussichtlich jeweils niedriger.

(Mit dpa-Material)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen