Weltmeisterschaft in Russland : Qualifikation für Fußball-WM 2018: Lösbare Aufgaben für Deutschland

Unter anderem bekommt es die Löw-Elf in Gruppe C mit Tschechien und Nordirland zu tun.

shz.de von
25. Juli 2015, 19:25 Uhr

St. Petersburg | Titelverteidiger Deutschland hat in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland lösbare Aufgaben erwischt. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trifft in Gruppe C auf folgende Gegner:

Tschechien
Nordirland
Norwegen
Aserbaidschan
San Marino

Das ergab die Auslosung am Samstag in St. Petersburg.

Damit bekommt es die deutsche Mannschaft nicht mit den zuvor drohenden Ex-Weltmeistern Italien oder Frankreich zu tun. Die genaue Ansetzung der Partien zwischen September 2016 und Oktober 2017 sollen am Sonntagnachmittag bekanntgegeben werden.

Die Sieger der neun europäischen Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM. Die besten acht Gruppenzweiten bestreiten im November 2017 die Playoff-Partien. Die vier Sieger sind ebenfalls in Russland dabei.

Die weiteren Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Niederlande, Frankreich, Schweden, Bulgarien, Weißrussland, Luxemburg

Gruppe B: Portugal, Schweiz, Ungarn, Färöer, Lettland, Andorra

Gruppe D: Wales, Österreich, Serbien, Irland, Moldau, Georgien

Gruppe E: Rumänien, Dänemark, Polen, Montenegro, Armenien, Kasachstan

Gruppe F: England, Slowakei, Schottland, Slowenien, Litauen, Malta

Gruppe G: Spanien, Italien, Albanien, Israel, Mazedonien, Liechtenstein

Gruppe H: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Estland, Zypern

Gruppe I: Kroatien, Island, Ukraine, Türkei, Finnland

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen