Trotz vier Punkten : Portugiesen stören sicht nicht an Kritik

Rúben Dias: «Die Wahrheit ist, dass wir vier Punkte haben». /AP
Rúben Dias: «Die Wahrheit ist, dass wir vier Punkte haben». /AP

Dem Team von Fußball-Europameister Portugal sind kritische Stimmen zu den bisherigen WM-Auftritten egal. «Die Wahrheit ist, dass wir vier Punkte haben», betonte Rúben Dias bei einer Pressekonferenz im WM-Camp in Kratowo.

shz.de von
23. Juni 2018, 12:50 Uhr

Zu verdanken haben die Portugiesen dies allerdings in erster Linie ihrem Superstar Cristiano Ronaldo. Der 33-Jährige erzielte beim 3:3 gegen Spanien und beim mühsamen und nicht überzeugenden 1:0 gegen Marokko alle Tore.

Portugals Trainer Fernando Santos hatte sich nach dem Sieg über die ausgeschiedenen Marokkaner auch nicht zufrieden gezeigt. «Wir haben das Spiel aus der Hand gegeben und viele Bälle einfach hergeschenkt.»

Mit Kritik mussten die Portugiesen auch schon beim EM-Triumph vor zwei Jahren leben. Damals gewannen sie auf dem Weg zum Titel nur ein Spiel in der regulären Spielzeit. In der Gruppenphase waren sie dreimal nicht über ein Remis hinausgekommen. Nur im Halbfinale reichte es gegen Wales zu einem 2:0 nach 90 Minuten. Das Finale gegen Gastgeber Frankreich entschied Portugal nach Verlängerung mit 1:0 für sich.

Bei der WM würde den Portugiesen am kommenden Montag gegen den Iran ein Unentschieden zum Einzug ins Achtelfinale reichen. «Wir sind auf dem richtigen Weg», sagte Dias.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert