Belgischer WM-Kader : Nicht-Nominierung: Nainggolan beendet Nationalteam-Karriere

Fußball-Star Radja Nainggolan hat seinen Rücktritt aus dem belgischen Nationalteam erklärt.

shz.de von
21. Mai 2018, 14:34 Uhr

Weniger als zwei Stunden, nachdem der Mittelfeldspieler vom AS Rom nicht für den Kader für die  Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) nominiert wurde, erklärte der Belgier via Instagram das Ende seiner internationalen Karriere. «Schweren Herzens», wie der 30-Jährige dazuschrieb. Es sei schmerzhaft zu akzeptieren, für einige nicht gut genug zu sein. «Von heute an bin ich der erste Fan», kündigte Nainggolan an.

Der zentrale Mittelfeldspieler wurde trotz starker Leistungen nicht beim Mitfavoriten berücksichtigt. «Wir wissen, dass Radja bei seinem Verein eine wichtige Rolle spielt. Wir können ihm so eine Rolle in unserem Team nicht geben», begründete Trainer Roberto  Martínez seinen Verzicht auf Nainggolan im 28-köpfigen Kader. Der  Coach war am Sonntag extra nach Rom geflogen, um mit dem Spieler vorab zu sprechen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert