Fußball-Gene : Nach dem Schlusspfiff: Ronaldo grinst, der Junior trifft

Cristiano Ronaldo ist stolz auf seinen Junior. /Atlantico Press via ZUMA Wire
Cristiano Ronaldo ist stolz auf seinen Junior. /Atlantico Press via ZUMA Wire

Cristiano Ronaldo überließ die Show nach dem 3:0-Testspielsieg von Fußball-Europameister Portugal seinem Sohn. Er nickte kurz und grinste, Cristiano Junior erledigte den Rest.

shz.de von
08. Juni 2018, 08:51 Uhr

Vom Elfmeterpunkt nahm der Siebenjährige Maß, standesgemäß im Trikot der portugiesischen Nationalmannschaft. Und der Ball schlug, wo sonst, im Winkel ein. Da staunte der Papa nicht schlecht und grinste noch ein bisschen stolzer. «Es ist klar, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt», kommentierte der Verband bei Twitter.

Ronaldo war bei der erfolgreichen WM-Generalprobe der Portugiesen nach zuvor zwei Unentschieden leer ausgegangen. Mit einem Doppelpack war Goncalo Guedes vom FC Valencia (17./55. Minute) erfolgreich, zudem traf im Estádio da Luz am Donnerstagabend Bruno Fernandes von Sporting Lissabon (37.). Bei der WM geht es für Ronaldo & Co am Freitag kommender Woche gleich mit einem Kracher gegen Spanien los, weitere Gruppengegner sind Marokko und Iran.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert