Nationalmannschaft : Löw würde sich über Merkel-Besuch bei WM freuen

Bundestrainer Joachim Löw würde sich über einen Besuch der Kanzlerin freuen.
Bundestrainer Joachim Löw würde sich über einen Besuch der Kanzlerin freuen.

Joachim Löw hofft bei der Fußball-WM auf einen Besuch der Bundeskanzlerin.

shz.de von
25. Mai 2018, 08:28 Uhr

«Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn Angela Merkel ein Spiel von uns in Russland besucht», sagte Löw im Interview der «Bild»-Zeitung. Als Merkel bei der WM 2014 in Brasilien nach dem gewonnenen Finale gegen Argentinien in der Kabine auftauchte, sei dies «ein tolles Gefühl» gewesen. «Sie kam nach dem Endspiel in die Kabine und saß plötzlich mittendrin, hat mit uns angestoßen und war ganz natürlich. Das hat einen tollen Eindruck bei meinen Spielern hinterlassen. Das wünsche ich mir wieder», sagte Löw.

Merkel hat sich noch nicht explizit zu ihren Reiseplänen im Sommer geäußert. Die Kanzlerin ist großer Fan der DFB-Auswahl und war bei den Turnieren 2010 nach Südafrika und 2014 nach Brasilien gereist.

Er habe sich bei seinem letzten Treffen mit Merkel auch über die politische Situation in Russland unterhalten, erzählte Löw. «Ich habe ihr gesagt, dass es für mich als Trainer wichtig ist, dass wir uns als Mannschaft Russland gegenüber als offen und tolerant zeigen wollen, mit einer gewissen Vorfreude auf das Ereignis und die Menschen im Land», sagte Löw. Die DFB-Auswahl wolle «unvoreingenommen sein, den Menschen vermitteln, dass wir ein sympathisches und freundliches Team sind». Darin habe ihn die Kanzlerin bestärkt.

«Sie sagt, dass wir uns auf unseren Sport konzentrieren und die Politik anderen überlassen sollen. Den Politikern», sagte Löw, der die Mannschaft derzeit im Südtiroler Eppan auf die WM vorbereitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert