Beide Teams unter Druck : Kolumbien wieder mit James - Polen ohne Blaszczykowski

James Rodriguez steht in der Startelf Kolumbiens gegen Polen.  /AP
James Rodriguez steht in der Startelf Kolumbiens gegen Polen.  /AP

Mit Fußball-Profi James vom FC Bayern geht Kolumbiens Nationalmannschaft in ihr zweites WM-Spiel gegen Polen.

shz.de von
24. Juni 2018, 19:10 Uhr

Der 26-Jährige ist einer von vier Spielern, die neu in die Startelf von Nationaltrainer José Pékerman gerutscht sind. Nachdem er beim 1:2 zum WM-Auftakt gegen Japan wegen den Nachwirkungen einer Wadenverletzung nur eingewechselt wurde, steht James in der Partie in Kasan erstmals bei diesem Turnier in der Startelf.

Auch Polens Nationalcoach Adam Nawalka ändert seine Startelf im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen den Senegal auf vier Positionen. Kapitän Robert Lewandowski führt die Mannschaft an, Wolfsburgs Jakub Blaszczykowski sitzt dagegen zunächst nur auf der Bank. Für Abwehrchef Kamil Glik kommt die Partie nach seiner Schulterverletzung noch zu früh. Nach ihren Niederlagen zum Auftakt stehen sowohl Polen als auch Kolumbien schon unter Druck.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert