Nach Verletzung Ben Mustaphas : Keine Genehmigung für Tunesiens vierten Torwart

Auch Tunesiens Torwart Farouk Ben Mustapha fällt aus.  
Auch Tunesiens Torwart Farouk Ben Mustapha fällt aus.  

Das tunesische Fußball-Nationalteam hat keine Ausnahmegenehmigung für den eingeflogenen Moez Ben Cherifia als vierten Torwart bekommen.

shz.de von
28. Juni 2018, 16:50 Uhr

Dies gab ein Verbandssprecher vor dem Spiel gegen Panama in Saransk bekannt. Weil sich nacheinander Mouez Hassen und Farouk Ben Mustapha bei dieser WM verletzt haben, wollte Trainer Nabil Maaloul eigentlich Ben Cherifia als Ersatzmann für die sportlich bedeutungslose Abschlusspartie nominieren. Allerdings gehört der 27-Jährige nicht zum finalen Aufgebot der 23 Spieler und kann deshalb während des Turniers nicht eingesetzt werden.

Im Tor sollte am Abend der Routinier und langjährige Nationalkeeper Aymen Mathlouthi stehen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass auch der dritte Keeper der Nordafrikaner noch ausfällt, stünde wohl der am Knie verletzte Ben Mustapha als Auswechselspieler bereit. Maaloul wollte für die Partie keinen Feldspieler als Ersatztorwart opfern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert