zur Navigation springen

Nach Nachrichtenagentur Fars : Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in Teheran vor WM-Quali

vom

Nach den Terroranschlägen in der iranischen Hauptstadt wurden die Sicherheitsvorkehrungen vor den beiden WM-Qualifikationsspielen in Teheran erhöht.

shz.de von
erstellt am 11.Jun.2017 | 11:00 Uhr

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars, hat der Iran dem Fußball-Weltverband FIFA versichert, dass alle notwendigen Sicherheitskriterien erfüllt seien. Am 11. Juni spielt der Iran gegen Usbekistan, am Tag danach die irakische Mannschaft - die ihre WM-Heimspiele in Teheran austrägt - gegen Japan. Vor beiden Spielen müssen sich die Zuschauer auf strengere Kontrollen einstellen.

Der Iran könnte sich mit einem Sieg gegen Usbekistan als drittes Team nach Gastgeber Russland und Rekordchampion Brasilien für die WM 2018 qualifizieren. Sorge bereiten der Polizei mögliche Straßenfeste am Montagabend. Bei Erfolgen des «Team Melli» feiern Millionen Iraner landesweit - und besonders in Teheran - auf den Straßen.  

Am 7. Juni hatten fünf Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) das Parlament und das Chomeini Mausoleum in Teheran angegriffen. Bei dem Doppelanschlag wurden 22 Menschen getötet - darunter auch fünf aus dem Iran stammende Attentäter. Die Sicherheitsmaßnahmen in ganz Teheran sind seit Mittwoch extrem verschärft worden, besonders an den Flughäfen IKA und Mehraband.

Nachrichtenagentur Fars, Persisch

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert