Exklusiv aus dem deutschen Lager : Delling-Kolumne zur WM 2018: Die neue russische Offenheit

<p>Eröffnete die WM: Russlands Präsident Wladimir Putin.</p>

Eröffnete die WM: Russlands Präsident Wladimir Putin.

Bringt die WM Russland wieder näher an die westliche Welt? Kolumnist Gerhard Delling hat Zweifel – und sieht Chancen.

shz.de von
16. Juni 2018, 11:07 Uhr

Moskau | Die WM hat Fahrt aufgenommen. Das spüren auch Neuer, Müller, Kroos und Co. vor ihrem ersten Auftritt am Sonntag gegen Mexiko. Denn die Gastgeber – und damit auch das Personal im Quartier der deutschen Nationalmannschaft – sind „angesprungen“ nach dem russischen 5:0-Erfolg gegen Saudi-Arabien. Aber auch die Eröffnungsfeier hat viel zur aktuellen Begeisterung in diesem Land beigetragen. Es ist schon kurios: Die westliche Welt verhängt Sanktionen gegen Russland, viele wehren sich dagegen, dass aus den „G7“ wieder die „Großen 8“ werden, manch einer plädierte sogar für einen Boykott dieser WM – und dann tritt der britische Superstar Robbie Williams bei der Eröffnungsfeier auf und beginnt mit dem Song: „Let me entertain you!“ Fußball als „Brot und Spiele“-Hebel?

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat längst die nutzbare Kraft des Sports erkannt. Er reicht in seiner Eröffnungs-Rede der Welt verbal die Hand und sieht „alle vereint in der Liebe zum Fußball – ohne Unterschiede in Sprache und Glauben!“ Wenige Stunden vorher wird der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny, der bis dahin wegen  „Aufruf zu einer illegalen Kundgebung“ 30 Tage im Gefängnis gesessen hatte, freigelassen. Und viele Menschen hierzulande empfinden plötzlich eine neue Offenheit ihres Landes gegenüber dem Rest der Welt. Alles scheint auf Versöhnung und Harmonie gedreht zu werden.

Natürlich sind da insbesondere nach den Erfahrungen rund um die Winterspiele 2014 in Sotschi erhebliche Zweifel angebracht. Und doch erhofft sich so mancher, dass – vielleicht ähnlich wie zuletzt zwischen Nord- und Südkorea geschehen –  durch diese WM die abgerissenen politisch-diplomatischen Fäden zumindest wieder aufgenommen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen