Zweites Gruppenspiel : Argentinien mit neuem System - Kroatien ohne Kramaric

Argentiniens Trainer Jorge Sampaoli hat sein Team für das Spiel gegen Kroatien umgebaut.  /AP
Argentiniens Trainer Jorge Sampaoli hat sein Team für das Spiel gegen Kroatien umgebaut.  /AP

Fußball-Vizeweltmeister Argentinien tritt im zweiten WM-Gruppenspiel mit drei Veränderungen in der Startaufstellung und einem neuen System an.

shz.de von
21. Juni 2018, 19:11 Uhr

Trainer Jorge Sampaoli beorderte die erfahrenen, aber beim 1:1 gegen Island besonders enttäuschenden Marcos Rojo, Lucas Biglia und Angel di María erstmal auf die Ersatzbank.

Außenverteidiger Gabriel Mercado sowie Marcos Acuña und Enzo Perez im Mittelfeld rücken neu ins Team. Sampaoli dürfte seine Mannschaft in einem 3-4-3 statt 4-2-3-1 wie gegen Island spielen lassen - mit Kapitän Lionel Messi, Sergio Agüero und Maximiliano Meza im Angriff.

Gegner Kroatien nimmt nur einen Wechsel im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Nigeria vor, allerdings betrifft es einen der vier Bundesliga-Legionäre. Auf die Bank muss zunächst Andrej Kramaric von 1899 Hoffenheim. Für ihn spielt von Beginn an Marcelo Brozovic. Aus der Bundesliga steht nur Eintracht Frankfurts Ante Rebic in der Startelf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert