Entschuldigung : Ahnungsloser Edelfan Maradona pafft Zigarre

Brillies im Ohr, Zigarre im Mund: Fußball-Legende Diego Maradona sitzt beim Auftaktspiel Argentiniens mit Zigarre auf der Tribüne. /AP
Brillies im Ohr, Zigarre im Mund: Fußball-Legende Diego Maradona sitzt beim Auftaktspiel Argentiniens mit Zigarre auf der Tribüne. /AP

Woher sollte Diego Maradona das auch wissen? Erst recht bei einer Weltmeisterschaft gilt im Stadion ein Rauchverbot.

shz.de von
17. Juni 2018, 08:27 Uhr

Also sah sich die 57 Jahre alte argentinische Fußball-Ikone nach seinem einmal mehr bemerkenswerten Auftritt in der Loge beim 1:1 von Argentinien gegen WM-Neuling Island zu einer nachträglichen Erklärung genötigt. Denn im blauen Pullover von der Heim-WM 1978 hatte er am Samstag in Moskau fleißig Zigarre gepafft. «Ich wusste wirklich nicht, dass man im Stadion nicht rauchen darf», schrieb Maradona bei Instagram. «Ich entschuldige mich aufrichtig bei jedem und den Organisatoren.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert