Reaktionen im Netz : „Adiós“ – Spaniens WM-Abschied bei Twitter

„Spanien: Land des untergehenden Fußballs“, höhnen die Deutschen auf Twitter. Nach dem Vorrunden-Aus der Titelverteidiger wird das soziale Netzwerk mit Spott-Kommentaren geflutet.

shz.de von
19. Juni 2014, 09:56 Uhr

Für Titelverteidiger Spanien heißt es nach nur zwei WM-Spielen Koffer packen. Nach dem spektakulären Aus für die Tiki-Taka-Elf lässt der Hohn der Twitter-Gemeinde nicht lange auf sich warten.

Für eine Pointe gut geeignet: Passend zum „Untergang“ der Spanischen Nationalmannschaft verlässt auch der ehemalige König Juan Carlos das Boot. Einen Zusammenhang vermuten diese Twitterer.

Twitter kann aber auch anders: Künstlerisch bis poetisch wird Abschied vom ehemaligen Titelverteidiger genommen.

Fußballkenner fallen derweil über Trainer Del Bosque und den Spielstil der Spanier her. Ist das noch „Tiki Taka“ oder haben sich die Spanier ihre Balltechnik auf Pipi Langstrumpfs Südeseeinsel angeschaut?

Ein Freund weniger Worte ist der folgende Twitter-User.

Andere bringen ihre Schadenfreude mit Wortwitz und Bildmontagen zum Ausdruck.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen