WM-Qualifikation : Honduras trennt sich von Nationaltrainer Coito

Avatar_shz von 14. Oktober 2021, 21:24 Uhr

shz+ Logo
Fabián Coito ist nicht mehr Nationaltrainer von Honduras.
Fabián Coito ist nicht mehr Nationaltrainer von Honduras.

Aus für den Fußball-Nationaltrainer von Honduras: Aufgrund der jüngsten Niederlage in der WM-Qualifikation werde der 54-jährige Uruguayer Fabián Coito im gegenseitigen Einvernehmen seinen Posten aufgeben, teilte der Fußballverband des mittelamerikanischen Landes mit.

Tegucigalpa | Honduras hatte am Vorabend in San Pedro Sula erstmals in der WM-Qualifikation ein Heimspiel gegen Jamaika verloren. Für die „Reggae Boyz“ war das 2:0 dagegen ein historischer Sieg. Damit liegen die Honduraner nach sechs von 14 Spieltagen mit nur drei Punkten an letzter Stelle in der Qualifikation beim Regionalverband Concacaf. Tabellenführer ist Mexik...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert