WM-Qualifikation : FIFA ermittelt nach Ausschreitungen in Wembley und Albanien

Avatar_shz von 13. Oktober 2021, 21:00 Uhr

shz+ Logo
Ungarische Fans fielen in London erneut unangenehm auf.
Ungarische Fans fielen in London erneut unangenehm auf.

In London Ausschreitungen für Wirbel, in Tirana fliegen Plastikflaschen: Nach den WM-Qualispielen hat die FIFA einiges aufzuarbeiten. Vor allem den bereits vorbelasteten Ungarn drohen harte Konsequenzen.

London | Krawalle zwischen Fans und Polizei in London, Flaschenwürfe auf jubelnde Spieler in Tirana: Die Qualifikation zur WM 2022 ist in Europa von Ausschreitungen überschattet worden. Der Fußball-Weltverband FIFA verurteilte die Vorkommnisse in England und Albanien „auf das Schärfste“ und eröffnete Disziplinarverfahren, wie er am Mittwochabend bestätigte....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert