zur Navigation springen

Spieltag in der Dritten Liga : Holstein Kiel rettet einen Punkt gegen SV Wehen Wiesbaden

vom

Das Spiel über führt Wiesbaden mit 1:0. Erst in der Nachspielzeit sorgt Kiels Verteidiger Schmidt für den Ausgleich.

Dank Dominik Schmidt ist Fußball-Drittligist KSV Holstein Kiel die achte Heimpleite der Saison erspart geblieben. Der Verteidiger schoss am Samstag in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1 (0:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden, mit dem sich die Norddeutschen sechs Spieltage vor dem Saisonende auf den achten Tabellenrang verbesserten.

Luca Schnellbacher (22.) hatte die Hessen vor 4646 Zuschauern im Holstein-Stadion früh in Führung geschossen. Ohne Manuel Janzer (Muskelfaserriss) und den nach zehn Gelben Karten gesperrten Fabian Schnellhardt taten sich die „Störche“ sehr schwer.

Das Bilderbuchtor von Schnellbacher verunsicherte die nicht eben heimstarken Kieler zusätzlich. Klare Chancen blieben Mangelware. Erst Defensivmann Schmidt brach den Bann und schoss den Ball in letzter Minute mit aller Wucht zum umjubelten Ausgleich ein. Für den 28-Jährigen, der vor Saisonbeginn vom Ligarivalen Preußen Münster an die Förde kam, war dies bereits der vierte Treffer im Trikot der Holsteiner.

Hier können Sie den Spielverlauf im Ticker nachlesen:

zur Startseite

von
erstellt am 02.04.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert