zur Navigation springen

Dritte Liga : Aalen und Holstein Kiel trennen sich torlos

vom

Die Kieler Störche haben bislang noch nicht richtig in die Saison gefunden. In Aalen bekamen sie immerhin kein neues Gegentor.

Fußball-Drittligist Holstein Kiel hat nach zwei Niederlagen in Serie am Sonntag mit einem 0:0 beim Zweitliga-Absteiger VfR Aalen wenigstens einen Teilerfolg erzielt.

Mit nunmehr acht Punkten aus acht Spielen verbesserte sich das Team von Trainer Karsten Neitzel zwar auf Tabellenplatz 14, liegt aber nur zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsrang. Vor 5016 Zuschauern standen die ersatzgeschwächten Kieler, bei denen neben den vielen Langzeitverletzten auch noch Denis-Danso Weidlich (Magen-Darm-Infekt) fehlte, in der Defensive sicherer als in den Partien zuvor. Die vom ehemaligen Holstein-Trainer Peter Vollmann betreuten Aalener machten es ihnen aber auch nicht schwer.

Auf der anderen Seite brachten die Holsteiner allerdings kaum Zwingendes zustande und kamen in einer an Höhepunkten armen Partie nur zu wenigen verheißungsvollen Gelegenheiten. Die besten vergab Steven Lewerenz, der zunächst in der 60. Minute nur das Außennetz traf. Zwei Minuten später strich ein Schuss des Mittelfeldspielers knapp am rechten Torwinkel vorbei.

zur Startseite

von
erstellt am 13.09.2015 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen