Logo rettet Flieger vor Scharfschützen : Bundesregierung kritisiert missglückte Greenpeace-Aktion scharf

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 18:29 Uhr

shz+ Logo
Die Scharfschützen der Polizei haben den Flieger gewähren lassen – wegen des Greenpeace-Logos.
Die Scharfschützen der Polizei haben den Flieger gewähren lassen – wegen des Greenpeace-Logos.

Ein Greenpeace-Aktivist muss kurz vor Anpfiff des deutschen EM-Spiels mit einem Motorschirm mitten im Stadion notlanden. Zwei Menschen werden verletzt. Die Bundesregierung spricht von "unverantwortlichen Aktion".

München | Nach der missglückten Protestaktion vor dem EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Frankreich ermittelt die Polizei wegen verschiedener Delikte nach dem Strafgesetzbuch – und dem Luftverkehrsgesetz. Das teilte das Polizeipräsidium München am Mittwoch mit. Greenpeace: Münchner Polizei war über Protestaktion informiert Die Münchne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen