zur Navigation springen

Umweltbewusstsein : "Nebenbei das Klima schützen"

vom

Für die Bewohner bedeutet sie Komfort und kleinere Rechnungen, für das Klima bedeutet sie Schutz: Eine gute Wärmedämmung der Wohnung.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2012 | 01:20 Uhr

"Es lässt sich hier einfach richtig gut wohnen", sagt Anneliese Kreutz. Für die 76-Jährige hat das viel damit zu tun, dass ihre 2006 fertiggestellte Wohnung der Baugenossenschaft (BG) Holstein in Neumünster seniorengerecht angelegt ist und es eine gute Hausgemeinschaft gibt. Gleichzeitig hat es aber auch ganz praktische Gründe, dass sich Anneliese Kreutz in dem neuen Haus in der Böckler-Siedlung so wohlfühlt: "Die Wohnungen sind wirklich sehr gut gedämmt."
Aus früheren Mietwohnungen war sie ständige Zugluft und Kälte gewohnt. In dem Niedrigenergiehaus der BG Holstein hingegen wurde an alles gedacht: Neben dreifach verglasten Fenstern und der besonderen Wärmedämmung wirkt ein verglaster Laubengang entlang des Hauses wie ein zusätzlicher Kältepuffer. Vor allem bei den Heizkosten mache sich das bemerkbar, sagt Anneliese Kreutz. Außerdem verfüge die Wohnung über ein ausgezeichnetes Belüftungssystem. Die hauseigene Solaranlage auf dem Dach wiederum sorgt für "sehr schnell warmes Wasser", erzählt Anneliese Kreutz.
Was für die Bewohner mehr Komfort und kleinere Rechnungen bedeutet, bedeutet für das Klima Schutz. Die meisten Genossenschaften im Land wählen als Neubauten inzwischen Niedrigenergiehäuser mit Fern- oder erdwärmeunterstützten Heizungsanlagen, Solarkollektoren zur Brauchwassererwärmung und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Oder sie renovieren ihren bestehenden Hausbestand entsprechend der neuen Energie-Regeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen