zur Navigation springen

Fussball EM 2016 : Nationalmannschaft mit guter Bilanz gegen Irland

vom

Vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft gegen Irland lohnt ein Vergleich. Deutschland hat fast doppelt so viele Tore geschossen wie die Iren.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 10:56 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag (20.45 Uhr/RTL) gegen Irland ihr 896. Länderspiel. Seit dem Jahr 1908 gab es 520 Siege, 181 Unentschieden und 194 Niederlagen. Das Torverhältnis lautet 2011:1066.

Bundestrainer Joachim Löw betreut das DFB-Team in der Arena Auf Schalke zum 116. Mal als Bundestrainer. Bislang gab es 78 Siege, 20 Unentschieden und 17 Niederlagen. Beruhigend nach dem 0:2 in Polen: Zwei Pflichtspielniederlagen nacheinander gab es unter Löw noch nie.

Irland: Die deutsche Bilanz gegen Irland ist positiv. Neun Siege, vier Remis und fünf Niederlagen stehen gegen die Boys in Green zu Buche. Zuletzt gab es in der Qualifikation für die WM in Brasilien zwei klare Siege. Das 6:1 in Dublin im Oktober 2012 war der höchste Erfolg überhaupt. Mit dem 3:0 in Köln im Oktober 2013 wurde das WM-Ticket endgültig gelöst.

Die letzte Niederlage gab es in einem Vorbereitungsspiel auf die WM 1994 mit einem 0:2 in Hannover. In einem Pflichtspiel hat Deutschland gegen Irland noch nie verloren.

Gelsenkirchen: Schalke ist ein gutes Pflaster für die deutsche Nationalmannschaft. Neun Spiele wurden gewonnen, viermal spielte die DFB-Elf unentschieden - nur zwei Spiele gingen verloren. Der letzte Auftritt datiert vom 3. September 2011, als Österreich mit 6:2 bezwungen und das Ticket für die EM 2012 vorzeitig gelöst wurde. Die Premiere in Gelsenkirchen - damals im Parkstadion - gab es am 13.Oktober 1973 mit einem 2:1 im Test gegen Frankreich dank Doppeltorschütze Gerd Müller.

Rekordspieler: Lukas Podolski hat im aktuellen DFB-Kader die meisten Länderspiele bestritten. Bei seinem Kurzeinsatz in Warschau kam er am Samstag zum 119. Mal für die DFB-Elf zum Einsatz. Thomas Müller steht in Gelsenkirchen vor seinem 60. Länderspiel. Torwart und Ersatzkapitän Manuel Neuer bestreitet in seiner alten Heimat seinen 55. Einsatz für Deutschland. Rekordnationalspieler ist Lothar Matthäus mit 150 Partien.

Torschützen: Lukas Podolski ist mit 47 Treffern auch der erfolgreichste Torschütze im Kader, wiederum gefolgt von Thomas Müller, der nach seinen fünf WM-Toren in Brasilien und dem Doppelpack gegen Schottland bei 24 Treffern steht. Miroslav Klose führt mit 71 Toren die ewige DFB-Torschützenliste an.

Schiedsrichter: Referee der Partie ist der Slowene Damir Skomina. Der 38-Jährige ist einer der Top-Unparteiischen Europas und pfeift bereits seit elf Jahren internationale Partien. Die erste Begegnung mit Skomina hat Löw allerdings in keiner guten Erinnerung. Nach einem verbalen Disput im EM-Gruppenspiel 2008 gegen Österreich mit dem damals als Viertem Offiziellen agierenden Referee wurde Löw auf die Tribüne verbannt und für ein Spiel gesperrt. Zuletzt pfiff Skomina den deutschen WM-Test am 1. Juni gegen Kamerun (2:2) - ohne jede Probleme mit Löw.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen