zur Navigation springen

Fußball-EM : Löws EM-Sorgen: Hummels verletzt, Reus angeschlagen, Schweini noch schlapp

vom

Nach der langen Saison gleich in die EM-Vorbereitung: Für eine Reihe Nationspieler kommt das reichlich früh.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2016 | 17:30 Uhr

Das EM-Vorbereitungscamp in Ascona in der Schweiz wird zum Krankenlager. Der Noch-Dortmunder Mats Hummels hat einen Muskelfaserriss in der Wade, auch der im Aufbautraining stehende Kapitän Bastian Schweinsteiger (Manchester United)  wird  für das Testspiel gegen Slowenien am Samstag ausfallen. Offensivspieler Marco Reus (Dortmund) ist mit Adduktorenproblemen angeschlagen. Bei Mario Götze (Bayern) muss nach dem Rippenbruch die Entwicklung der nächsten Tage abgewartet werden.

Das gilt auch für Sami Khedira (Juventus Turin), der nach einer Wadenblessur am Donnerstag erstmals mit der Mannschaft trainieren soll. Toni Kroos wird einen Tag nach dem Champions-League-Finale mit Real Madrid ebenso noch fehlen wie Lukas Podolski nach dem Pokalfinale in der Türkei mit Galatasaray Istanbul.

Spieler Heimatverein Blessur
Mats Hummels Dortmund (-> Bayern) Muskelfaserriss
Marco Reus Dortmund Adduktorenproblem
Mario Götze Bayern München Rippenbruch
Bastian Schweinsteiger Manch. Utd. Innenbandverletzung
Sami Khedira Juventus Turin Wadenblessur

Joachim Löw hat zum Auftakt des Trainingslagers in der Schweiz dennoch erste konkrete Einblicke in seine Planungen für das erste von noch zwei Testspielen vor der Fußball-Europameisterschaft gegeben. Der Bundestrainer plant, am Samstag nach dem Training in Ascona mit 18 Feldspielern und zwei Torhütern zur Partie gegen die Slowakei nach Augsburg zu reisen.

Das Benefiz-Länderspiel, das rund vier Millionen Euro Gewinn zugunsten der DFB-Stiftungen einbringen soll, möchte er auch dazu nutzen, den jungen Akteuren im vorläufigen EM-Kader eine Chance zur EM-Empfehlung zu geben. „Dafür ist das eine gute Gelegenheit“, sagte Löw am Mittwoch am Lago Maggiore.

 

Die vier Neulinge im noch 27-köpfigen Kader könnten ihr Länderspieldebüt feiern, darunter der Leverkusener Torwart Bernd Leno. Der 24-Jährige wurde am Mittwoch auf dem Platz intensiv von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke gefordert, während der für die EM als Nummer 1 gesetzte Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen pausieren durften. Noch ohne Länderspieleinsatz sind zudem die Youngster Julian Weigl (Borussia Dortmund), Joshua Kimmich (Bayern München) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen). „Die ersten Eindrücke waren gut“, äußerte Löw über die Youngster.

EM-Spielplan

EM-Teilnehmer

EM-Spielorte

Terminplan Nationalmannschaft

Sportliche Leitung der Nationalelf

Länderspielbilanz gegen bislang 91 Gegner

Vorläufiger EM-Kader

Sportliche Leitung der Nationalelf

Stadio Comunale Ascona

DFB-Teamhotel im Trainingslager

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert