zur Navigation springen

Fußball-EM in Frankreich : Gudmundur Benediktsson am Mikro - und das Netz feiert Island-England

vom

Island gewinnt gegen England - nach dem Brexit. Klar, dass das dem Netz eine Steilvorlage bietet.

Island ist am Montagabend gelungen, was zu Beginn der EM in Frankreich wohl kaum jemand geahnt hätte: Das Team gewinnt gegen England mit 2:1 und steht im Viertelfinale. England ist nicht nur raus aus der EU, sondern auch aus der EM. Und das ausgerechnet, weil sie gegen ein Außenseiter-Team verloren haben. Droht der Brexit auch im Fußball? Klar, dass die Partie dem Netz eine Steilvorlage bietet.

Aber erst einmal zurück - und die Emotionen noch einmal durchleben. Den Island-Fans gönnt man ihren Sieg von ganzem Herzen - auch, weil sie sich einfach viel schöner freuen als alle anderen.

Den Kommentator aus dem hohen Norden, Gudmundur Benediktsson, kennen wir ja schon vom letzten Spiel. Er lässt seinen Gefühlen ebenfalls freien Lauf. Auch am Montagabend wieder, wie man hört:

Und dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund. Am Ende findet er deutliche Worte gegenüber England. „Live the way you want England. Iceland is going to play France on Sunday. France Iceland!“ sagt er, laut einer Übersetzung von Gissur Simonarson, wie Mashable schreibt (zu deutsch: Leb wie du möchtest, England. Island wird am Sonntag gegen Frankreich spielen. Frankreich Island!“)

Doch damit nicht genug. Es geht weiter mit: „You can go home! You can go out of Europe! You can go wherever the hell you want! England 1, Iceland 2 is the closing score here in Nice, and the fairytale continues.“ („Du kannst nach Hause gehen! Du kannst Europa verlassen! Du kannst hingehen wo zur Hölle du auch willst! England 1, Island 2 ist das Endergebnis hier in Nizza, und das Märchen geht weiter.“)

Noch einen Gänsehautmoment gefällig? Bitteschön:

 

Bei Twitter tummeln sich zahlreiche Unterstützer der Außenseiter aus dem hohen Norden. Unter dem Hashtag #ENGISL (englisch: #ENGICE) twittern sie ihre Freude über den Überraschungssieg:

 

Doch so groß die Freude mit den Isländern, so bissig sind die Reaktionen teilweise auf die Niederlage des englischen Teams.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jun.2016 | 08:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen