zur Navigation springen

Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich : Air-France-Piloten streiken zu EM-Auftakt

vom

Für den 11. bis 14. Juni kündigen die Gewerkschaften Arbeitsniederlegungen an - ausgerechnet zum EM-Auftakt.

shz.de von
erstellt am 02.Jun.2016 | 19:22 Uhr

Paris | Zum Auftakt der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich wollen Pilotengewerkschaften drei Tage lang die Fluggesellschaft Air France bestreiken. Sie kündigten am Donnerstag Arbeitsniederlegungen für den 11. bis 14. Juni an - am Abend des 10. Juni wird im Stade de France bei Paris das Eröffnungsspiel der EM angepfiffen. Weitere Streiks würden falls nötig einige Tage später folgen, teilten die drei Gewerkschaften mit.

Die Streiks in Frankreich dürften zu erheblichen Einschränkungen führen: Zur Fußball-Europameisterschaft werden vom 10. Juni bis 10. Juli mehrere Millionen Besucher erwartet. Und: Die SNCF ist offizieller Partner für die Verbindung zwischen den zehn Spielstädten.

Die Piloten wehren sich gegen Sparmaßnahmen des Managements, der Konflikt schwelt schon länger. EM-Gastgeber Frankreich war in den vergangenen Tagen bereits von weiteren Streiks unter anderem bei der Bahn und andauernden Protesten gegen die Arbeitsmarktreform der Regierung betroffen.

Beim Bahnkonzern SNCF fuhren am Donnerstag nach Angaben einer Sprecherin nur etwa 60 Prozent der TGV-Hochgeschwindigkeitszüge. Im Regionalverkehr sollte jeder zweite Zug ausfallen, bei den Pariser Vorortzügen sollte die Lage noch schwieriger sein.

Die TGV- und ICE-Züge zwischen der französischen Hauptstadt und Stuttgart sowie Frankfurt sollten normal fahren. Bei den internationalen Thalys-Zügen waren einige Verbindungen zwischen Paris und Brüssel gestrichen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen