WM-Quali-Einsatz fraglich : DFB-Spielführerin Marozsan zieht sich Jochbeinbruch zu

Dzsenifer Marozsan zog sich einen Jochbeinbruch zu.
Dzsenifer Marozsan zog sich einen Jochbeinbruch zu.

Fußball-Olympiasiegerin Dzenifer Marozsan muss vorerst pausieren. Wie die 25-Jährige von Olympique Lyon mitteilte, erlitt sie im Ligaspiel des Champions-League-Siegers gegen Girondins Bordeaux (2:0) einen Jochbeinbruch.

shz.de von
09. Oktober 2017, 16:14 Uhr

Ob Marozsan in den WM-Qualifikationsspielen der DFB-Auswahl am 20. Oktober gegen Island in Wiesbaden und am 24. Oktober gegen die Färöer in Großaspach eingesetzt werden kann, ist damit fraglich.

«Meine rechte Gesichtshälfte kann ich euch leider noch nicht zumuten. Wie lange ich ausfallen werde, ist noch unklar. Aber werde alles dafür tun, dass ich schnellstmöglichst wieder auf dem Platz mitwirke», schrieb Marozsan auf ihrer Facebook-Seite und postete dazu ein Foto, das sie mit einem hochgereckten Daumen zeigt.

Marozsan auf Facebook

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert