zur Navigation springen

Qualifikation für den DFB-Pokal : Finale im Landespokal: Das sind die Ergebnisse aller Teams

vom

Am Samstag kürten die deutschen Fußball-Landesverbände ihre Pokalsieger: Ex-Bundesligisten wie Hansa Rostock oder Rot-Weiss Essen gehörten zu den Gewinnern.

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2016 | 20:19 Uhr

Berlin | Hansa Rostock, Wattenscheid 09 oder Rot-Weiß Essen: Namhafte Clubs haben sich am Samstag in die Siegerliste der Fußball-Länderpokale eingetragen. Alle Gewinnerteams dürfen am DFB-Pokal teilnehmen und sich über rund 140.000 Euro Startgeld freuen. Die ARD begleitete von 12.05 Uhr an acht Stunden lang live den „Finaltag der Amateure“ via Konferenzschaltung.

Der Drittligist und frühere Bundesligist FC Hansa Rostock hat den Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich verteidigt. Im Finale mühte sich der Favorit gegen den Regionalligisten FC Schönberg 95 zu einem 4:3 nach Elfmeterschießen, nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Vor 3418 Zuschauern im Neustrelitzer Parkstadion verwandelte Rostocks Mittelfeldspieler Ronny Garbuschewski den entscheidenden Elfmeter. 

Die Würzburger Kickers haben ihrem Aufstiegs-Coup in die 2.Bundesliga den Sieg im bayrischen Toto-Pokal folgen lassen. Die Nordbayern gewannen beim Vorjahressieger SpVgg Unterhaching klar mit 6:2 (0:1) und feierten ihren zweiten Sieg im Landespokal nach 2014. Vor 3200 Zuschauern im Sportpark Unterhaching ragte Würzburgs Amir Shapourzadeh mit vier Toren (57./59./61. Foulelfmeter/64.) heraus. Weil sich die Würzburger über ihre starke Saison in der 3. Liga direkt für den DFB-Pokal qualifiziert haben, startet auch die Spielvereinigung als Finalist in der ersten Hauptrunde.

Die Regionalligisten Rot-Weiss Essen und SG Wattenscheid 09 haben ihre Landespokal-Endspiele am Niederrhein und in Westfalen gewonnen. Essen setzte sich mit 3:0 (1:0) im eigenen Stadion gegen den Oberligisten Wuppertaler SV durch. Vor 17.000 Zuschauern markierten Moritz Fritz (33./88. Minute) und Leon Binder (54.) die Tore.

In Westfalen bezwang Wattenscheid Liga-Konkurrent RW Ahlen ebenfalls mit 3:0 (2:0) und zog erstmals nach elf Jahren wieder in den DFB-Pokal ein. Güngör Kaya (7. Minute), Jan-Steffen Meier (21.) und Mario Klinger (90.+2) erzielten im Ahlener Wersestadion die Wattenscheider Tore.

Zum Duell zweier DDR-Traditionsteams kam es in Thüringen. Der FC Carl Zeiss Jena verteidigte dabei seinen Titel gegen Rot-Weiß Erfurt erfolgreich. Der Regionalligist aus Jena setzte sich beim Abschiedsspiel seines Trainers Volkan Uluc im Finale mit 2:0 (0:0) gegen Erfurt durch. Nachwuchsspieler Dominik Bock brachte am Samstag vor 9103 Zuschauern die Gastgeber in Front, ehe Niclas Erlbeck (88.) per Foulelfmeter für die Entscheidung sorgte. 

Im Schleswig-Holstein-Pokal hat Rekordsieger VfB Lübeck den 14. Triumph gefeiert. Die Fußballer aus der Hansestadt gewannen mit 2:1 (0:1) gegen die Regionalliga-Konkurrenz des ETSV Weiche Flensburg.

In Berlin überraschte Fünftligist BFC Preussen mit seinem vierten Cup-Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Andreas Mittelstädt besiegte den Oberlisten Lichtenberg 47 vor 3874 Zuschauern im Jahn-Sportpark mit 1:0 (1:0).

Alle Paarungen im Überblick:

Baden FC-Astoria Walldorf – SpVgg Neckarelz (in Bammental) 2:0 (1:0)
Bayern SpVgg Unterhaching – FC Kickers Würzburg 2:6 (1:0)
Berlin SV Lichtenberg 47 – BFC Preussen (im Jahn-Sportpark) 0:1 (0:0)
Brandenburg FSV 63 Luckenwalde – SV Babelsberg 03 1:3 (0:1)
Bremen Bremer SV – Blumenthaler SV 3:0 (1:0)
Hamburg FC Eintracht Norderstedt – Altona 93 (bei Victoria Hamburg) 4:1 (1:1) n.V.
Mecklenburg-Vorpommern FC Hansa Rostock – FC Schönberg 95 (in Neustrelitz) 4:3 (0:0) n.E.
Mittelrhein Fortuna Köln – FC Viktoria Köln (in Bonn) 6:7 n.E.
Niederrhein Rot-Weiss Essen – Wuppertaler SV 3:0 (1:0)
Niedersachsen 1. FC Germania Egestorf-Langreder – SV Drochtersen/Assel 0:2 (0:1)
Rheinland SG HWW Niederroßbach – SV Eintracht Trier (in Wissen) 1:5 (1:3)
Schleswig-Holstein VfB Lübeck – ETSV Weiche Flensburg 2:1 (0:1)
Südbaden SV Oberachern – FC 08 Villingen (in Offenburg) 3:5 (0:2)
Südwest TSV Schott Mainz – SC Hauenstein (in Mechtersheim) 1:2 (0:1)
Thüringen FC Carl Zeiss Jena – FC Rot-Weiß Erfurt 2:0 (0:0)
Westfalen Rot Weiss Ahlen – SG Wattenscheid 09 0:3 (0:2)
Württemberg FSV 08 Bissingen – FV 1893 Ravensburg (in Stuttgart) 2:5 (2:2)
Hessen (4. Mai) SV Wehen Wiesbaden – Kickers Offenbach 1:2
Saarland (4. Mai) SV Elversberg – FC Homburg 0:1
Sachsen (10. Mai) FC Erzgebirge Aue – FSV Zwickau 1:0
Sachsen-Anhalt (18. Mai) Hallescher FC - 1. FC Magdeburg 2:1

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen