Hamburg : FC St. Pauli erreicht nur ein 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern

FCK-Profi Sebastian Andersson (l) schirmt den Ball gegen Christopher Buchtmann ab.
FCK-Profi Sebastian Andersson (l) schirmt den Ball gegen Christopher Buchtmann ab.

Gegen Kellerkind Kaiserslautern konnten die Kiez-Kicker nur ein Unentschieden herausholen.

shz.de von
14. Oktober 2017, 09:21 Uhr

Hamburg | Der FC St. Pauli hat die große Chance verpasst, sich in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festzusetzen. Trotz einer über weite Strecken überlegen geführten Partie kamen die Hanseaten am Freitagabend im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern über ein mageres 1:1 (0:0) nicht hinaus. Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion brachte Sami Allagui (62. Minute) die Hausherren mit seinem ersten Saisontor verdient in Führung. Doch der starke Martin Andersson (77.) nutzte die einzige nennenswerte Gäste-Chance zum Ausgleich. St. Pauli rückte vorerst auf Rang fünf vor, der FCK blieb trotz des Teilerfolgs Vorletzter der Tabelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen