Trotz Abstieg : Ex-Nationalspieler Lewis Holtby bleibt beim Hamburger SV

Geht mit dem HSV in die 2. Liga: Mittelfeldspieler Lewis Holtby.
Geht mit dem HSV in die 2. Liga: Mittelfeldspieler Lewis Holtby.

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV kann auch in der nächsten Spielzeit auf Mittelfeldspieler Lewis Holtby setzen. Der 27-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den Hanseaten um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2019. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur muss Holtby aber deutliche Gehaltseinbußen von mehr als 50 Prozent hinnehmen. Zuletzt soll der Ex-Nationalspieler 3 bis 3,5 Millionen Euro im Jahr verdient haben.

shz.de von
24. Mai 2018, 16:20 Uhr

«Für mich war schnell klar, dass ich bleiben möchte. Die vergangenen Wochen waren hart, aber wir sind mit den Fans zu einer Einheit zusammengewachsen», sagte Holtby. HSV-Kaderplaner Johannes Spors ergänzte: «Das ist ein tolles Statement von Lewis, der sich dem HSV sehr verbunden fühlt.» Nach der Verpflichtung von Christian Titz als Cheftrainer hatte Holtby zu alter Leistungsstärke zurückgefunden und war mit sechs Treffern erfolgreichster HSV-Torschütze.

Vor der offiziellen Mitteilung über die Vertragsverlängerung hatte der HSV ein Video auf Twitter verbreitet, in dem Holtby im Volksparkstadion das HSV-Maskottchen «Hermann» umarmt. Anschließend machten sich beide auf den Weg zur Nordtribüne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert